Manipulation im Fußball

Fußball gilt in vielen Ländern der Welt als Volkssport. Doch wie auch in anderen Sportarten wird der Fußball immer wieder von Hiobsbotschaften überschattet. Zuletzt hat Europol den größten Skandal im Fußball aufgedeckt. Demnach sollen insgesamt 380 Spiele zwischen 2008 und 2011 manipuliert worden sein.

fussballDarunter sollen auch etliche Spiele in Deutschland sein. Bei den Partien handelt es sich untere anderem auch um Qualifikationsspiele der Europameisterschaft, der Weltmeisterschaft und der Champions-League. Welche Spiele betroffen waren ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittler wollen ihre Ermittlungen nicht gefährden. Insgesamt stehen 425 Spieler, Schiedsrichter und Offizielle unter Verdacht an den Sportwetten Manipulationen mitgewirkt zu haben. Insgesamt sollen rund acht Millionen Euro in die Hände der Wettmafia geflossen sein. Diese Zahl scheint aber auf den ersten Blick eher gering zu sein und wird aller Voraussicht deutlich höher sein als angenommen. Hinter den Manipulationen sollen vor allem asiatische Organisationen stecken, die eine weltweite Reichweite haben.

Derzeit laufen die Ermittlungen der Fahnder auf Hochtouren, wann es allerdings zu Neuigkeiten kommen wird steht derzeit noch nicht fest. Rob Wainwright, der Direktor von Europol sprach, dass es sich beim diesem Betrug um ein Niveau handelt, dass es bisher noch nicht gab. Mehr dazu gibt es im sportwetten-journal.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.